Dialogforum “Die Zukunft der Grünstrom-Bilanzierung: Bedeutung für Nutzer und Anbieter von Strom”

Das Dialogforum wird von der Plattform Klimaverträglicher Konsum in Kooperation mit dem PEF World Forum ausgerichtet und findet am Dienstag, den 29. Oktober 2013 in der Hessischen Landesvertretung statt.

Programm Download als PDF

 

button

Strom hat eine entscheidende Bedeutung in CO2e-Bilanzen von Unternehmen und Produkten. Daher besteht ein großer Wunsch Strom unterschiedlicher Herkunft als solchen in CO2e-Bilanzen zu berücksichtigen.Die bisherigen Standards für die CO2e- und Öko-Bilanzierung haben eine Anrechnung von Strom spezifischer Herkunft (wie „Grünstrom“) sehr erschwert. Dahinter steht die grundsätzliche Frage, welchen Beitrag Grünstrom zum Klimaschutz leistet. Mit der Weiterentwicklung der Standards und neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen ist eine Anrechnung zukünftig leichter möglich.

Stand und Perspektiven der Anrechnung von Grünstrom und Strom spezifischer Herkunft sollen bei einem Dialogforum mit Interessierten diskutiert und bewertet werden. Das Dialogforum ist die Fortsetzung eines ersten Dialogforums, welches Anfang 2012 von der Plattform Klimaverträglicher Konsum ebenfalls in der Hessischen Landesvertretung ausgerichtet wurde.

Ziel der Veranstaltung: Update zur Unterstützung strategischer Entscheidungen bei Unternehmen, Evaluierung des Handlungsspielraums zur Begleitung laufender/zukünftiger Standartisierungsprozesse, Sensibilisierung „neuer“ Zielgruppen.

10:00
Begrüßung Guido Axmann | THEMA1

10:30

Einführung und neue Entwicklungen  Jan Christian Polanía Giese | PEF World Forum

11:00
Regeln zur Berechnung des Environmental Footprints von Strom – Vorstellung des EU PEF-Pilotprojekts Rolf Frischknecht | treeze

11:30
Kaffeepause

11:50
Guidance for electricity (Scope 2) accounting Mary Sotos | GHG Protocol (Aufgezeichnetes Video, engl.)

12:10
Das RE-DISS Projekt – europaweite Koordination der Stromkennzeichnung zur Vermeidung von Doppelzählungen Dominik Seebach | Öko-Institut/RE-DISS

12:30
Fragen + Diskussion

13:00
Mittagspause

14:30
Aligning electricity accounting in carbon footprinting Mary Sotos | GHG Protocol (Conference Call)

15:00
Stakeholder Perspektiven:

  • Die Notwendigkeit von anerkannten Berechnungsmethoden zur CO2-Bilanzierung von grünem Strom Uwe Kleinert | Coca-Cola GmbH
  • Grünstrom im Klimareporting – Anforderungen für ein einheitliches Emissions- und Klimastrategieberichtswesen Erik Pfauth | CDP Europe
  • Der Carbon Footprint von Kommunen: Herausforderungen bei der Bilanzierung von Ökostrom Michael Müller | EnergieAgentur.NRW
  • Die Bilanzierungsdiskussion aus der Sicht eines grünen Energieversorgers Florian Henle | Polarstern

16:00
Diskussion: Auf dem Weg zur einheitlichen Bilanzierung von Grünstrom – Status-quo und nächste Schritte

16:45
Zusammenfassung und Ausblick

17:00
Ende der Veranstaltung

button

Neben der Anmeldung über die Webseite des PEF World Forum ist auch eine Anmeldung per Fax möglich.

Programm

 

Kontakt
Plattform Klimaverträglicher Konsum Deutschland
c/o THEMA1 GmbH

Jan Christian Polanìa
Torstraße 154
10115 Berlin
+49 30 779 0 779 15

polania@thema1.de

 

Das PEF World Forum ist eine Plattform zum praktischen Erfahrungsaustausch internationaler Initiativen aus dem Bereich der produktbezogenen Bilanzierung von Umwelt- und CO2-Fußabdrücken. Das PEF World Forum unterstützt Harmonisierungsprozesse zur Messung, Reduktion und Kommunikation von Umwelt- und Klimawirkung von Produkten. Mehr als 500 Vertreter aus Industrie, Einzelhandel, Wissenschaft, Politik und dem NGO Bereich aus über 30 Ländern besuchen die Konferenzen des Forums. Der kommende 1. PEF World Summit (vormals angekündigt als 9. PCF World Summit) findet am 08-09 Oktober 2013 in Berlin statt.

www.pef-world-forum.org

 

Titel